Bergbahnen

Wir schreiben Geschichte

Bergbahnen

Ob Sie nun von Grindelwald mit der Gondelbahn oder von Wengen mit der Luftseilbahn auf den Männlichen schweben: Erlebnis- und aussichtsreich sind beide Fahrten. Die Bergstationen befinden sich in unmittelbarer Nähe vom Berghaus Männlichen.

Gondelbahn Grindelwald-Männlichen

Mit der topmodernen 10er-Gondelbahn der Seilbahngeneration D-Line von Doppelmayr/Garaventa gelangen die Gäste in kürzester Zeit auf den Männlichen: Die Fahrtzeit beträgt nur noch 19 Minuten. Die neue Bahn bringt für alle Gäste des Männlichen enorme Vorteile: 111 Gondeln verdoppeln die Beförderungskapazität von bisher 900 auf 1’800 Gäste pro Stunde. Der direkte ÖV-Anschluss der Berner Oberland Bahn mit der Haltestelle „Grindelwald Terminal“ bedeutet zudem eine deutliche Qualitätssteigerung für die zahlreichen Sommer- und Wintergäste. Der ganze neue Terminal in Grindelwald, sowie die Mittel- und Bergstation am Männlichen sind rollstuhlgängig und ohne Schwellen zugänglich.

Luftseilbahn Wengen-Männlichen

Zwei grosszügige 75er-Kabinen befördern Sie komfortabel von Wengen auf den Männlichen. Die 947 Höhenmeter auf den Männlichen legen Sie in weniger als fünf Minuten zurück. Kostbare Minuten, um sich an einer der schönsten Bergkulissen der Welt zu erfreuen. Mit etwas Glück sehen Sie sogar die tosenden Staubbachfälle. Was 1954 mit der Eröffnung der Bahn begann, bewährt sich noch immer. Jahr für Jahr befördert die Luftseilbahn Wengen-Männlichen Einheimische und Touristen aus aller Welt.
Seit der Modernisierung im 2018 haben Sie jeweils im Sommer die Möglichkeit, die Fahrt auf unserem Freiluftbalkon zu geniessen